LIVE
REALITY - Lost Frequencies / Janieck Devy

Verbreiteter Fehler: So brüht man Tee richtig auf

Besonders bei kalten Temperaturen trinkt man gerne eine Tasse frisch gebrühten Tee. Doch bei der scheinbar einfachen Zubereitung des beliebten Heißgetränks kann einiges falsch gemacht werden.

Salmonellen im Tee

Damit Tee schneller abkühlt und getrunken werden kann, wird er von vielen nur mit heißem statt kochendem Wasser zubereitet. Diese Bequemlichkeit ist aber nicht unbedenklich: Da es sich bei Tee um ein Naturprodukt handelt, können sich (besonders in Früchtetees) schnell Schimmelpilzsporen bilden. In seltenen Fällen gelangen so bei falscher Zubereitung sogar Salmonellen in das Heißgetränk.

Auch wenn es sich in der Regel um eine so geringe Menge an Krankheitserregern handelt, dass sie einem gesunden Menschen nicht zur Gefahr werden können, sollte man auf Nummer sicher gehen und die Keime immer mit kochendem Wasser abtöten. 

Das abgekühlte Teewasser sollte außerdem so schnell wie möglich nach der Zubereitung getrunken werden, um zu verhindern, dass sich neue Bakterien darin bilden.

 

Quelle: Brigitte

Mehr zum Thema:

Weitere Themen

Mehr von RPR1.