Allergiker aufgepasst: Hasel- und Erlenpollen auf dem Vormarsch!

So angenehm die milden Temperaturen und der Sonnenschein auch sind, für Pollenallergiker heißt das Stress. Denn mit dem schönen Wetter beginnt die Vorblüte der ersten Bäume und Sträucher.

Der Frühling steht vor der Tür

Wir befinden uns noch immer mitten im Winter. Sowohl meteorologisch als auch kalendarisch ist die vierte Jahreszeit noch voll im Gange. Doch Schnee und eisige Temperaturen sind erst einmal passé, wie unser Wetterexperte Kai Zorn erklärt.

So überrascht uns Petrus in den nächsten Tagen mit zweistelligen und mehr als frühlingshaften Temperaturen. In den höheren Mittelgebirgslagen geht es mit dem Wetterumschwung dem Schnee an den Kragen und der Rest darf sich über die ersten sichtbaren Zeichen des Vorfrühlings freuen.

 


 


 

Heuschnupfen-Saison startet!

Doch so traumhaft schön und lang ersehnt die milden Temperaturen für viele auch sind, so  müssen sich schätzungsweise 12 bis 15 Millionen Pollenallergiker in Deutschland auf harte Zeiten einstellen. Denn das milde Wetter lässt einige Bäume und Sträucher voraussichtlich aufblühen. Pollenallergiker müssen sich deshalb auf Niesanfälle, juckende Augen oder gar asthmatische Anfälle einstellen. Die ersten Pollen sind in der Regel Hasel und Erle. Bei beiden Bäumen beginnt die Vorblüte Ende Februar bis Mitte März. Der Blütenstaub ist jedoch bis Ende Mai in der Luft. Sehr zum Leidwesen der Heuschnupfen-Gepeinigten.

 


 


 

Was fliegt wann?

In einigen Teilen Deutschlands wurde bereits Ende des letzten Jahres ein schwacher Flug von Hasel- und Erlenpollen registriert. Der Kälteeinbruch vor einigen Wochen hat den Pollenflug dann wieder zurückgedrängt. Doch mit der Milderung des Wetters nimmt der umherfliegende Blütenstaub dann wieder Fahrt auf.

Dabei zählen acht Pollen zu den allergologisch wichtigsten: Hasel, Erle, Esche, Birke, Süßgräser, Roggen, Beifuß und Ambrosia. Auf eine hohe Konzentration von Hasel- und Erlenpollen zwischen Mitte Februar bis Mitte März folgen Esche-, Pappel-, Weiden- und Ulmen-Pollen im März und April. Der Pollenflug von Birke, Buche und Eiche ist von April bis Anfang bis Mitte Mai am stärksten. Ampfer, Roggen, Gräser im Allgemeinen sowie Wegerich haben zwischen Mai und Juli Hochsaison. In der Regel wird Ende Juli bis August die höchste Konzentration an Beifuß-Pollen gemessen. Der Blütenstaub der Ambrosia ist von Juli bis September im Umlauf.

 

Hier geht's zur Pollenflug-Vorhersage

 

Weitere Themen

Mehr von RPR1.