Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Mittagsschlaf hilft bei Bluthochdruck

Ein kleiner Powernap untertags soll die Stimmung verbessern und einen richtigen Energieschub geben. Aber nicht nur das – Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Mittagsschlaf auch den Blutdruck senkt.

Mittagsschlaf soll laut Studie gesund sein

Bei ihrer Untersuchung haben die Forscher des Asklepieion General Hospitals in Griechenland herausgefunden, dass sich der Blutdruck bei Menschen, die einen Mittagsschlaf einführten, im Durchschnitt um rund fünf mmHg senkte. Niedrig dosierte Blutdruckmedikamente haben eine ähnliche Wirkung und verringern den Wert ebenfalls um fünf bis sieben mmHg.
 

Geringeres Risiko für Herzinfarkte

Wer nachmittags nicht schlafen kann oder möchte, kann einen vergleichbaren Effekt erzielen, indem auf Alkohol verzichtet oder Salz im Essen reduziert wird.  Co-Autor der Studie, der Kardiologe Manolis Kallistratos, erklärt gegenüber Focus, wie wichtig diese Ergebnisse sind: „Ein Blutdruckabfall von etwa zwei mmHg kann das Risiko für Herzinfarkte und andere Herzerkrankungen um zehn Prozent reduzieren.“ Der Wert kann mit einem regelmäßigen Mittagsschlaf also sogar deutlich übertroffen werden.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.