LIVE
BORN IN THE U.S.A. - Bruce Springsteen

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Süchtig nach Nasenspray: So kommst du davon los!

Je länger du Nasenspray bei einer Erkältung verwendest, umso eher läufst du Gefahr, davon nicht mehr loszukommen. Die Entwöhnung gelingt dir am besten schrittweise.

Schleimhaut schwillt nicht mehr ab

Unsere Nasenschleimhaut gewöhnt sich ziemlich schnell an den Einsatz von Nasenspray – und zwar so sehr, dass sie ohne das Spray irgendwann gar nicht mehr von alleine abschwellen möchte. Das wird zum Teufelskreis, denn du benutzt das Spray auch dann weiter, wenn du eigentlich gar nicht mehr krank bist. Zurückzuführen ist das auf die Wirkungsweise der Präparate. Deshalb gilt die Regel, dass du ein solches Medikament nicht länger als eine Woche anwenden solltest. Benutzt du es deutlich länger, läufst du Gefahr, danach süchtig zu werden. Das kann auf Dauer zu gravierenden Schäden an den Schleimhäuten führen.

 

Langsam aber sicher wegkommen

Der Entzug von diesem Medikament gelingt in der Regel Schritt für Schritt. Dafür solltest du dir zunächst ein antiallergisches Nasenspray kaufen und es morgens und abends verwenden. Das abschwellende Präparat kommt immer nur bei Bedarf zum Einsatz. Wenn es halb leer ist, wird es zur Hälfte mit Salzwasser gefüllt. Der perfekte Mix gelingt aus einem Liter Wasser mit einem Esslöffel Kochsalz. Immer dann, wenn das Spray wieder halb leer ist, kannst du es mit der Salzlösung auffüllen. Und wenn das antiallergische Spray aufgebraucht ist, wird dieses einfach weggelassen. So ist nach etwa drei Wochen der Entzug geschafft, denn dann steckt nur noch Salzwasser im Fläschchen.

Übrigens: Benutzt du abschwellendes Nasenspray nur bei Schnupfen und nicht länger als eine Woche, musst du dir gar keine Sorgen machen. So schnell rutschst du nicht in die Abhängigkeit.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.