LIVE
USE SOMEBODY - Kings Of Leon

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Frau schnäuzt mit enormen Druck Nase: Knochenbruch in der Augenhöhle

Einer Frau aus London ist das Naseputzen zum Verhängnis geworden. Wie die Huffington Post berichtet, habe die 36-Jährige mit so viel Kraft ihre Nase geschnäuzt, dass sie sich dabei einen Knochen in der Augenhöhle gebrochen hat. Der Vorfall wurde in einem britischen Medizin-Journal von den behandelten Ärzten thematisiert.

Schmerzen im Auge und im Arm

Die Frau beschreibt in dem Artikel, wie sie nach dem Putzen auf beiden Augen nicht mehr so gut sehen konnte. Zudem war ihr linkes Auge angeschwollen und ihre Nase habe geblutet. Zuerst habe sie sich deswegen keine Gedanken gemacht, als sie aber nach einigen Stunden immer noch Schmerzen hatte und diese sich sogar in den linken Arm ausbreiteten, suchte sie die Notaufnahme eines Krankenhauses auf.

Ein CRT-Scan zeigte, dass sich die Frau durch den enormen Druck auf die Nasennebenhöhlen einen Knochen der Augenhöhle gebrochen hatte. Wie der behandelnde Arzt in dem Bericht erklärt, sei diese Verletzung bei Menschen sehr selten. Normalerweise würden solche Brüche nur durch heftige Schläge aufs Gesicht verursacht werden.

 



 

Keine dauerhafte Schädigung ihrer Sehkraft

Operiert werden musste die 36-Jährige nicht. Mit Antibiotika und viel Ruhe wuchs der Knochen von alleine wieder zusammen. Inzwischen hätte sie zwar noch gelegentlich Schmerzen, doch sei die Verletzung gut verheilt. Auch ihre Sehkraft wäre nicht länger beeinträchtigt.

 

Quelle: Huffington Post

Weitere Themen

Mehr von RPR1.