LIVE
Around Me instrumental - Marga Sol

Fetten Haare durch häufiges Waschen schneller?

Wer zu fettigen Haaren neigt, bekommt oft den Tipp, diese nicht so häufig zu waschen, weil sie dadurch angeblich noch schneller fetten. Ob das stimmt und was hilft, liest du hier.

So pflegst du deine Haare richtig

Schneller fettende Haare durch zu häufiges Waschen? Das ist ein Mythos, sagt Hautarzt Christoph Liebich aus München gegenüber dem „Express“. Benutzt man ein mildes Shampoo, kann man sich so häufig duschen, wie man will, so Liebich. Fettige Strähnen gibt es dadurch nicht. Wer es übertreibt, der kann jedoch ganz andere Probleme mit Haaren und Kopfhaut bekommen: Sie trocknen aus. Ein Hausmittel kann jedoch dagegen helfen. Der Dermatologe empfiehlt, Olivenöl mit Eigelb zu vermischen und das Gemisch auf die Kopfhaut zu massieren, einwirken zu lassen und anschließend abzuwaschen.



 

Richtige Wassertemperatur wählen

Weil heißes Wasser die Haare unnötig strapaziert, solltest du nur lauwarmes Wasser zum Duschen verwenden. So verhinderst du, dass sie stumpf und spröde werden. Das Wasser sollte weder zu heiß noch zu kalt sein. Damit ist auch der Mythos widerlegt, dass man für mehr Glanz am Ende der Haarwäsche einen kalten Überguss durchführen soll. Angeblich kann so die durch das Waschen aufgeraute Hornschicht der Haare durch eisiges Wasser geschlossen werden. Experten widersprechen dieser Theorie jedoch gänzlich.

 

Quelle: Express

Weitere Themen

Mehr von RPR1.