LIVE
SOMEONE YOU LOVED - Lewis Capaldi

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Erkältung im Herbst - Diese fünf Hausmittel helfen!

Auch wenn wir im Moment einen wunderschönen Spätsommer erleben, werden die Nächte schon empfindlich kalt. Die Erkältungen schlagen dann zu und viele Menschen müssen sich auskurieren. Diese Hausmittel helfen perfekt.

 

1. Honig

Bakterien im Mund und Rachenraum können sehr wirksam selbst bekämpft werden. Honig ist hier das wunderbare Produkt aus der Küche, das den Erregern den Garaus macht. Honigmilch, Tee mit Honig oder pur auf dem Kaffeelöffel: Das goldene Hausmittel hilft und desinfiziert.

 

2. Salz

Das weiße Gold ist ein wahres Wundermittel bei Erkältung – es hilft zum Beispiel als Nasenspray oder als Zugabe beim Inhalieren. Dazu löst man das Salz einfach in Wasser auf.

 

3. Flüssigkeit

Gerade in der Herbstzeit sollten wir viel trinken! Die Flüssigkeit löst den Schleim in Nase, Nebenhöhlen und Bronchien. Dadurch fließen die Bakterienherde besser ab, berichtet der Focus. Da auch Essen Flüssigkeit liefert, empfehlen Experten zwischen 1,5 Liter und 2 Liter am Tag.

 

4. Knoblauch

Die weißen Knollen wirken antibakteriell und helfen gegen Bakterien und Pilze. Gekocht oder gebraten geht ein Teil dieser Fähigkeiten verloren. Deswegen sollte der Knoblauch am Besten roh gegessen werden.

 

5. Inhalieren

Zum Inhalieren dient nicht nur Salz. Das Befeuchten der Atemwege kann auch mit Kräutern unterstützt werden. Kamille und Pfefferminze sind hier immer noch der Vorreiter. Sie wirken beruhigend und antientzündlich.

Weitere Themen

Mehr von RPR1.