LIVE
TANZBAR LIVE IN THE MIX - Rpr1.

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Giftige Chemikalien in Bettwäsche entdeckt

Die Ergebnisse stehen fest: Von insgesamt 24 getesteten Bettlaken sind 22 unbedenklich und chemiefrei. Doch zwei Produkte enthalten auffällige Giftstoffe und sollten daher „raus aus dem Bett“.

Öko-Test untersucht 24 Bettwäschesets verschiedener Anbieter

Im Schnitt verbringen Erwachsene jede Nacht 7h schlafend im Bett. Viele verzichten dabei auf übermäßig viele Klamotten und haben dementsprechend dauerhaften Hautkontakt mit Laken und Bezügen.

Aus einer umfangreichen Stichprobe der Zeitschrift Öko-Test mit 24 untersuchten Produkten ging nun hervor, dass die meisten der getesteten Bettwäschesets bedenkenlos gekauft werden können. Im Durchschnitt erhielten diese die Note 1,6.

Zwei Garnituren haben laut den Testern jedoch im Bett nichts zu suchen und wurden daher mit der Note „mangelhaft“ versehen. Der Grund für die schlechten Bewertungen seien mehrere Problemstoffe und Formaldehyd in der Bettwäsche die als allergisierend und krebserregend gelten.



 

Gewinner und Verlierer des Tests

Zu den von Öko-Test empfohlenen Garnituren gehören unter anderem die „Feel-Biber-Bettwäsche“ von Hess Natur und die „Bio Mako-Satin“ Bettwäsche von Hersteller Bierbaum. Ausschlaggebend für die sehr guten Noten ist das verwendete Material, da beide Sets aus zertifizierter Bio-Baumwolle gefertigt werden. Die Preise liegen zwischen 59€ und 65€.

Aber auch Ikea bietet „sehr gute“ Alternativen für den kleineren Geldbeutel. So gibt es beispielsweise das dreiteilige Wäscheset „Krypviva“ schon für 34,99€, das im Test ebenfalls die Bestnote erhalten hat.

Die zwei großen Verlierer kommen von Kaufhof Trading und Esprit. Vor allem die Bettwäsche „Galeria Selection Bio Satin“ fiel negativ auf, da sie das offizielle Label des Global Organic Textile Standards (GOTS) trägt, dieses laut Öko-Test aber gar nicht erst erhalten hätten dürfen. Unter anderem wurde im Stoff der Dispersionsfarbstoff Dispers Rot 1 nachgewiesen, der als allergisierend gilt.

Das zweite Schlusslicht im Test „Esprit Baumwolle Satin Tribal Waves Divet Cover, blue“ weist Formaldehyd, das als giftiger Schadstoff gilt und über die Atemwege aufgenommen krebserregend wirken kann. Verwendet wird dieses um die Oberfläche von Textilien zu glätten und zu veredeln.


Weitere Themen

Mehr von RPR1.