whatsapp-gdfc69f244_1920.jpg
whatsapp-gdfc69f244_1920.jpg
Bessere Organisation und mehr Kontrolle

WhatsApp: Das kann die neue Community-Funktion

WhatsApp liefert ab November einige neue Funktionen für Nutzerinnen und Nutzer: Besonders im Fokus ist dabei die Community-Funktion.

Mehr Übersicht im Messenger

Das neue Community-Feature soll für mehr Übersicht sorgen. Dafür werden mehrere getrennte Gruppen zu einem Thema fusioniert. So können beispielsweise verschiedene Familiengruppen zu der Community „Familie“ zusammengefasst werden. Größere Organisationen können sich somit besser verwalten lassen. Für Admins gibt es eine extra Option, bei der wichtige Nachrichten an alle Mitglieder, also in allen Gruppen, gleichzeitig geteilt werden können.

Dartstellung der neuen Community Funktion
Blog.Whatsapp.com
Dartstellung der neuen Community Funktion

WhatsApp Communities einrichten

Sobald die Funktion freigeschaltet wird, erscheint ein Drei-Personen-Symbol in der Menüleiste am oberen Rand der Android-Smartphones und am unteren Rand der iPhones. Klickt man darauf, erscheint eine Übersicht, bei der man mehrere Gruppen zu einer Community hinzufügen kann. Sollte man nicht in die Community beitreten wollen, kann man die Einladung ablehnen oder wieder austreten.

Neue Funktionen für herkömmliche Gruppenchats

Neben der Community-Funktion, erweitert WhatsApp auch die Funktionen der normalen Gruppenchats. So können Umfragen gestartet werden, Videoanrufe bis zu 32 Personen stattfinden und bis zu 1024 Personen in eine Gruppe beitreten. Wann genau das Update auch auf unseren Smartphones landet, kann man noch nicht genau absehen. Die ersten Nutzerinnen und Nutzer wurden allerdings schon mit den Features versorgt.

Quelle: Futurezone, Computerbild, Stern