Stechmücke sticht in Haut
picture alliance / blickwinkel/H. Schmidbauer | H. Schmidbauer
Stechmücke sticht in Haut
So wirst du die Biester los

Omas Tipp: Effektives Hausmittel gegen Mücken

Sprays, Kerzen oder technische Hilfsmittel: Die üblichen Methoden, um Mücken loszuwerden, kennst du sicherlich schon. Meist sind sie teuer und nützen nicht viel. Dieser Trick hält die Blutsauger fern!

Wusstest du das?

Sie versprechen zwar Mücken fernzuhalten, doch Citronella-Kerzen ziehen die lästigen Insekten mit ihrem Licht sogar noch an. Und was taugen eigentlich Mückensprays? Laut Stiftung Warentest sind sie nur dann wirksam, wenn sie eine Vielzahl von Chemikalien enthalten, wie z.B. Icaridin, Diethyltoluamid (DEET), Citriodiol und Para-Menthan 3,8 Diol (PMD). Doch hier fragt man sich, ob eine derartige Menge an Chemikalien gut für die Haut ist. Besser man greift auf Hausmittel zurück, die nicht nur weniger kosten, sondern dazu noch gut riechen. 

 

 

 

Mückenabwehr: Omas genialer Trick

Die Lösung für das Mücken-Problem sind Tomatenblätter und Rispen. Diese setzen Duftstoffe frei, die eigentlich Schädlinge fernhalten sollen, aber der Geruch hält auch Mücken fern. Wichtig ist dabei, dass nur die Blätter und Stiele der Tomaten verwendet werden. Die Tomatenfrüchte selbst besitzen keine Drüsenhaare. 

Du möchtest auch deine Wohnung vor Mücken schützen? Hänge dazu mehrere Tomatenstängel und -blätter vor die Fenster oder stelle ein paar Tomatenpflanzenblätter in eine Vase auf die Fensterbank. Dadurch hinderst du die Mücken daran, durch geöffnete Fenster einzudringen.

Wichtig: Da die Geruchsstoffe der Tomatenblätter nur eine Reichweite von knapp einem Meter haben, funktioniert die Methode auf dem Balkon und Terrassen nicht ganz so gut wie an Fenstern. Du kannst jedoch Tomatenpflanzen in Töpfen rund um deinen Sitzplatz platzieren, um etwas Schutz vor den stechenden Insekten zu haben. 

Ein Tipp: Überprüfe am besten täglich, wie stark die Blätter und Stiele noch riechen. Ist der Geruch bereits zu schwach, solltest du sie austauschen, um den Mückenschutz aufrechtzuerhalten. Um dein Schlafzimmer vor den lästigen Biestern zu schützen, kannst du die Tomatenblätter und -stiele auch im Schlafzimmer verteilen und kannst so trotzdem bei geöffnetem Fenster schlafen. Manche Nasen sind vielleicht etwas empfindlich, da der Geruch sehr intensiv sein kann und eventuell beim Einschlafen stören könnte. 

Weitere effektive Hausmittel gegen lästige Mücken

Um schlaflose Nächte zu vermeiden, kannst du auch zu gängigen Hausmitteln greifen. 

Ätherische Öle in der Duftlampe
Folgenden Ölen wird nachgesagt, dass sie Mücken vertreiben: Citronella, Lavendel, Zeder, Nelke, Eukalyptus und Teebaumöl. Lavendel hat zudem den Vorteil, dass er eine beruhigende Wirkung hat und sogar bei Schlafstörungen hilft. Wichtig: Zünde die Duftkerzen rund eine Stunde vor dem Schlafengehen an und puste sie vorher aus.
 

Salbei trocknen und anzünden
Wenn dir die Öle zu intensiv und teuer sind, ist das eine gute Alternative: Trockne Salbei und zünde ihn in einer Schale an. Das Zimmer räucherst du damit vor dem Schlafengehen aus. Aber Achtung: Nicht zu intensiv betreiben, sonst machst du selbst kein Auge mehr zu!
 

Kräuter auf der Fensterbank
Ein weiterer, vorbeugender Trick gegen die Mückeninvasion im Schlafzimmer sind Kräuter vor dem Fenster. Vor allem Zitronenmelisse, Katzenminze und Basilikum und natürlich die Tomatenpflanze mögen die kleinen Blutsauger gar nicht und fliegen so erst gar nicht ins Haus.
 

Zitronen gespickt mit Nelken
Ein uraltes Mittel gegen Mücken sind Zitronen, die mit Nelken gespickt sind. Verteile mehrere Scheiben davon in deiner Wohnung und du wirst schnell merken, dass die kleinen Plagegeister wie von selbst verschwinden.
 

Quelle: T-Online, ZDF / Presseportal; Deutsche Wildtier Stiftung 

PURPLE DISCO MACHINE & BENJAMIN INGROSSO FEAT. NILE RODGERS & SHENSEEA mit HONEY BOY

Top50

Top50


Es läuft:
PURPLE DISCO MACHINE & BENJAMIN INGROSSO FEAT. NILE RODGERS & SHENSEEA mit HONEY BOY