Natron
Monfocus/Pixabay
Natron
Gegen Gerüche und Gestank

8 Dinge im Haushalt, die mit Natron gereinigt werden können!

So unscheinbar Natron auch wirken mag, es ist und bleibt eine echte Wunderwaffe. Es macht nicht nur den Kuchen schön luftig, es kann auch auf ganz unterschiedliche Weise im Haushalt eingesetzt werden.

1. Duschvorhänge

Durch das Duschen bleiben jedes Mal Rückstände am Duschvorhang zurück, die durch Wasser, Pflegeprodukte und Schmutz verursacht werden. Diese Verfärbungen kannst du allerdings ganz einfach mit Natron wieder loswerden.

Mische dafür ein wenig Natron mit Wasser, bis daraus eine cremige Paste entstanden ist. Dann kannst du die Paste auf die Flecken aufragen und für circa 45 Minuten einwirken lassen. Die Rückstände müssen danach nur noch abgewaschen werden. Für porentiefe Reinigung kannst du den Duschvorhang auch nochmal bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen.

2. Stinkenden Abfluss reinigen

Dein Abfluss im Bad oder in der Küche ist verstopft oder stinkt? Dann solltest du unbedingt Natron dafür verwenden! Um den verstopften Abfluss von Rückständen zu befreien und den Geruch zu bekämpfen, brauchst du nur zwei Dinge: Natron und Essig.

Gebe am besten 4 EL Natron in den Abfluss und gieße anschließend eine halbe Tasse Essigessenz darüber. 15 Minuten einwirken lassen und danach halben Liter heißes Wasser nachgießen. 

3. Backofen von Fett und Schmutz befreien

Du musst deinen Backofen mal wieder reinigen? Das geht ganz einfach mit einem Päckchen Natron. Zuerst solltest du das Innere des Backofens und die geöffnete Backofentür mit ein wenig Wasser befeuchten. Anschließend verteilst du eine großzügige Menge Natron auf den Stellen. Je nachdem, wie stark die Verschmutzungen sind, kannst du das Natronpulver eine halbe Stunde bis Stunde einwirken lassen.

4. Wäsche und Schuhe von Gerüchen befreien

Die Wäsche wird mit Natron strahlend und richtig schön frisch. Gebe zusätzlich zum Waschpulver einfach ein Päckchen Natron dazu! Als Zusatz unterstützt es die Reinigungskraft des Waschmittels, enthärtet das Wasser und neutralisiert schlechte Gerüche. 

Turnschuhe und Sneaker bekommen einen Frischeduft, wenn du  über Nacht Natron rein streust. Das Pulver kannst du am nächsten Morgen ganz leicht wieder absaugen. 

5. Kochfeld wieder zum Glänzen bringen

Starke Verschmutzungen auf dem Kochfeld sind besonders hartnäckig. Für Natron ist das allerdings kein Problem! In der Kombination mit Wasser und Essig verschwinden die Flecken in wenigen Minuten. Dafür mischst du einfach 2 EL Natron mit einem Schuss Essig und Wasser und trägst diese auf das Kochfeld auf. Nach etwa 5 Minuten Einwirkzeit, kannst du dich über ein glänzendes und sauberes Kochfeld freuen!

6. Mief im Kühlschrank

Du öffnest die Kühlschranktür und dir kommt erst einmal ein ekeliger Miefgeruch entgegen? Da hilft ein Schälchen Natron, welches du ganz simple zwischen die Lebensmittel aufstellen kannst. Es neutralisiert Gerüche. Nach vier Wochen das Pulver erneuern.

7. Mülleimer

Um Gestank zu vermeiden, sollte der Mülleimer am besten täglich gereinigt werden. Ein perfekter Geruchsstopp ist auch hier Natron. Gebe dazu zwei Esslöffel auf den gereinigten Boden des Mülleimers. Es bindet Feuchtigkeit und absorbiert so unschöne Gerüche.

8. Matratzenmief

Über Nacht schwitzen wir und unser Schweiß dringt in die Matratze ein. Irgendwann mieft diese. Dagegen hilft ebenfalls Natron. Dazu bedeckt man die gesamte Fläche mit einer dünnen Schicht Natron. Anschließend das Pulver mit einer Bürste einarbeiten und fünf bis sechs Stunden warten. Zum Schluss wird das Pulver einfach abgesaugt. 

Mehr Musik bekommst du hier:

PHIL COLLINS mit YOU CAN'T HURRY LOVE

2000er Rock

2000er Rock


Es läuft:
PHIL COLLINS mit YOU CAN'T HURRY LOVE