Wiederholungstäter: Ausgebüxtes Schaf behindert immer wieder Verkehr

Die Polizei Saarbrücken ist momentan mit einem äußerst ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer beschäftigt: Seit mehr als einer Woche erschreckt ein ausgebüxtes Schaf immer wieder Autofahrer*innen.

14 Meldungen bei der Polizei

Das Tier taucht regelmäßig zwischen den Kleinblitterdorfer Ortsteilen Sitterswald und Bliesgersweiler auf und erschreckt mit seinem plötzlichen Auftreten die Verkehrsteilnehmer*innen. Innerhalb von etwas mehr als einer Woche wurde die Polizei 14 Mal über das Schaf informiert.

Alle Einfangversuche blieben bislang genauso erfolglos, wie die Suche nach den Besitzer*innen des Tiers. Möglicherweise ist das Schaf aus dem Saargemünd ausgebüxt. Das Kamerunschaf mit gedrehten Hörnern trägt ein neongrünes Halsband und ist daher leicht zu erkennen. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Besitzer*innen, um den "Schrecken der Straße" in den Griff zu bekommen.

 

Quelle: dpa