Aktion "Rundum bunt" in Speyer: Mit Kreidebildern ein Lächeln zaubern

Viele Menschen leiden wegen Corona unter Einsamkeit, der psychischen Belastung oder sind in finanziellen Nöten. Unter dem Motto "Rundum bunt" sind die Bürger*innen in Speyer aufgerufen Bilder und Glücksbotschaften mit Kreide auf die Straßen zu malen, um so für fremde Menschen kleine Lichtblicke zu schaffen.

Mit Kreidebildern ein Lächeln auf fremde Gesichter zaubern

Die Jugendförderung und Familienbildung der Stadt Speyer rufen in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Speyer-West zur Akiton "Rundum bunt" auf. Bürger*innen sollen mit Bildern und Glücksbotschaften aus Straßenkreide für andere Lichtblicke schaffen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Aufgrund der Corona-Pandemie leiden viele Menschen unter Einsamkeit, der psychischen Belastung oder sind finanziellen Nöten ausgesetzt, so Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Monika Kabs. Mit dieser Aktion könne man mit etwas Farbe das alltägliche "Grau" ersetzen und kleine Lichtblicke schaffen. Dabei sei es egal ob ein Lächeln oder eine liebe Botschaft auf die Straße gemalt werde.

Die Stadtverwaltung weist aber daraufhin, nur Straßenmalkreide zu verwenden und nur auf öffentlichen Flächen/Böden ohne Überdachung zu malen.

 

Jeder kann mitmachen!

Egal ob Erwachsene, Kinder oder Jugendliche, jeder der Lust hat, kann sich an der Aktion beteiligen. Benötigt wird dazu nur handelsübliche Straßenkreide und etwas Fantasie oder Kreativität. Die Jugendförderung, die Familienbildung und das Quartiersbüro erhoffen sich viele schöne bunte Bilder oder Botschaften zum Beispiel an Bushaltestellen, auf Fußwegen und öffentlichen Plätzen.