Steuerverfahren gegen Moselwinzer

Noch immer laufen die Untersuchungen und Verfahren: In über einhundert Fällen soll betrogen worden sein.

Steuerverfahren gegen Moselwinzer dauern an: Sie sollen Flaschenwein im großen Stil am Fiskus vorbeigeschleust haben. Derzeit sind noch 107 Verfahren beim Finanzamt anhängig. 130 wurden seit Beginn der Ermittlungen bereits abgeschlossen. Dabei wurden insgesamt Geldstrafen und Auflagen von 850.000 Euro verhängt. Die betroffenen Winzer sollen einen Teil ihrer Korken in bar gekauft haben, um die damit verschlossenen Flaschen schwarz zu verkaufen. Der Steuerschaden beläuft sich auf über 10 Millionen Euro.

Radio online hören mit radio.de