Pendler können bald wieder über Salierbrücke fahren

Gute Nachrichten für Pendlerinnen und Pendler: Die Salierbrücke ist bald wieder befahrbar.

Eine der bedeutendsten Verkehrsachsen zwischen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird in wenigen Wochen
wieder befahrbar sein: Die Salierbrücke über den Rhein soll am 24. November freigegeben werden, wie das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe mitteilte.

Die etwa 600 Meter lange Brücke bei Speyer ist eine der wichtigsten in der Rhein-Neckar-Region. In den vergangenen Jahren überquerten auf ihr täglich etwa 28.000 Fahrzeuge den Rhein. Eine Untersuchung hatte erhebliche Defizite in der Tragfähigkeit gezeigt.

Deswegen hatte das Regierungspräsidium umfangreiche Sanierungs- und Ertüchtigungsarbeiten in Auftrag gegeben, die im Januar 2019 begannen. Im November 2020 hatten die Behörden mitgeteilt, dass Mehrarbeiten und Verzögerungen zu höheren Kosten bei der Sanierung führen.

Unter anderem würden sich wegen Schadstoffbelastungen und zusätzlichen Verstärkungsarbeiten der Fahrbahn die Gesamtkosten von 16,7 Millionen Euro auf rund 28,7 Millionen Euro erhöhen. Bei dieser Zahl sei es auch geblieben, wie eine Sprecherin des RP auf Anfrage der dpa mitteilte.

Quelle: dpa