Neue Zugverbindung nach Frankreich über Trier geplant

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Schienenpersonen-Nahverkehr Rheinland-Pfalz hat seine Zustimmung für das nötige Planungsverfahren gegeben.

"Alle zwei Stunden von Trier über Perl und Thionville bis nach Metz in unter eindreiviertel Stunden."

Das ist der Plan der beteiligten Verkehrsverbünde auf deutscher und französischer Seite – ab 2024.

Die Landesregierungen auf beiden Seiten unterstützen das Vorhaben.

"Die Region Trier und die luxemburgischen Gemeinden können von der Bahnverbindung profitieren", so der Landrat vom Kreis Trier-Saarburg, Günther Scharz.

 

Quelle: Kreis Trier-Saarburg