Nächste Woche regional über 20 Grad

Derzeit zeigen Wettermodelle, dass nächste Woche warme Südwestluft in rund 1500m Höhe unser Wetter beeinflusst.

Boden wird warm - 20 Grad möglich

Diese Luftdüse reicht aus, um den Erdboden bis zu 20 Grad oder etwas mehr zu erwärmen. Sicher ist diese Prognose noch nicht, denn sie ist abhängig von der Sonneneinstrahlung. Laut RPR1.Wetterexperte Dominik Jung wird es nächste Woche zeitweise ruhiges Wetter geben, wodurch sich in einigen Regionen Nebel oder Hochnebel bilden kann, wodurch es vor allem auf den Bergen schön sonnig und warm wird.

 

Kalte Oktoberhälfte - jetzt Wechsel

Aber auch bei Hochnebel kann es deutlich wärmer als in dieser Woche werden, wo Höchstwerte teilweise kaum 10 Grad erreichten. Das hätte man nach der Vorgeschichte kaum noch geglaubt, dass sich tatsächlich nochmal so warme Luftmassen in Deutschland etablieren können, erläutert Experte Dominik Jung. 

Schlechte Nachrichten gibt es für alle Winterfreunde, die vielleicht schon auf den ersten Wintergruß in den Mittelgebirgen gehofft hatten: Der wird erstmal hinten angestellt. Die warmen Modellberechnungen beim Wetter haben sich offenbar durchsetzen können. 

 

 

Das RPR1.Kurzwetter

Freitag: 7 bis 13 Grad, viele Wolken, ein paar Schauer

Samstag: 7 bis 13 Grad, Wolken, auch etwas Sonne, kaum noch Schauer

Sonntag: 8 bis 14 Grad, nach Norden Wolken, im Süden auch mal Sonnenschein

Montag: 10 bis 16 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

Dienstag: 11 bis 18 Grad, vielfach recht warm, aber auch oft Wolken und Hochnebel

Mittwoch: 12 bis 20 Grad, weitere Erwärmung, besonders dann, wenn die Sonne rauskommt, kaum Regen

Donnerstag: 14 bis 22 Grad, aus Westen etwas Regen, sonst neben Wolken auch etwas Sonnenschein

 

Quelle: Dominik Jung, wetter.net