Weltrekord: Größte Autorenlesung in einem Bobby-Car-Drive-In

Am heutigen Freitag wurde die Gemeinde Morbach im Hunsrück Zeuge einer ungewöhnlicher Abwandlung des Autokinos: Über 410 Kinder, Jugendliche und Erwachsene besuchten eine Lesung des Autors Stefan Gemmel, auf Kinderfahrzeugen wie Seifenkisten, Bobby-Cars oder Rutschautos – ein Weltrekord!

"Größte Autorenlesung in einem Kinderfahrzeug-Drive-In"

Morbach im Hunsrück ist um einen Weltrekord reicher: Am Freitag morgen gab es offiziell die größte Autorenlesung in einem Kinderfahrzeug-Drive-In!

Entwickelt wurde die Idee vom ausgezeichneten Autoren Stefan Gemmel, der bereits zuvor die Weltrekorde für die schnellste Lesereise eines Autors und für das größte Publikum einer Lesung hielt. Unterstützt wurde er dabei vom Leserattenservice. Stolze zwölf Seiten umfasst das Hygienekonzept, das für den Weltrekordversuch heute nötig war.

Ein Aufwand, der sich für Gemmel gelohnt hat: „Nachdem wirklich alle Kinderveranstaltungen, aber auch Wandertage, Abschlussfeiern, Training und Kindergeburtstage im vergangenen Jahr abgesagt werden mussten, tat es richtig gut, die Kinder laut lachend, leise lauschend und überrascht staunend zu sehen.“

Gelesen hat der 51-jährige Morbacher aus seiner Spiegel-Bestseller-Reihe „Im Zeichen der Zauberkugel“. Dafür hatte er zuvor einige Passagen seiner Werke so umgeschrieben, dass er das Publikum, das es sich auf den Kinderfahrzeugen gemütlich machte, bestens einbinden kann. Am Ende der Lesung bekam noch jeder, der den Weltrekord ermöglicht hat, eine Urkunde für die Teilnahme. Außerdem wurden die schönsten Kinderfahrzeuge ausgezeichnet.