Kurdenmarsch abgesagt

Der Protestzug sollte von Mannheim nach Straßburg laufen. Jetzt ist die Verastaltung laut Polizei abgesagt worden.

Kurdenmarsch von Mannheim nach Straßburg abgesagt: Der Anmelder habe dafür keine Gründe genannt, so die Polizei. Der Marsch war für eine Woche angesetzt und sollte unter dem Motto stehen: «Freiheit für Öcalan - Freiheit für Kurdistan». Im vergangenen Jahr hatten rund 150 Teilnehmer die Strecke zurückgelegt. In Bruchsal kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, bei denen eine Person verletzt wurde. Mehr als 150 Polizisten waren damals im Einsatz.