Kind von Straßenbahn erfasst und 10 Meter mitgeschleift

Am Dienstag, den 11.01.2021, wurde gegen 13:30 Uhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Kinderfahrrad in der Hanns-Martin-Schleyer-Straße in Wörth von einer Straßenbahn erfasst und mitgeschleift und eingeklemmt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war vor Ort.

Nach Notbremsung mitgeschleift

Das Kind wurde nach dem Überqueren der Straßenbahngleise bei der Haltestelle Bürgerpark in Richtung Hanns-Martin-Schleyer-Straße von einer Straßenbahn erfasst. Die Notbremsung wurde eingeleitet, doch das Kind wurde noch 10 Meter mitgeschleift. Die Straßenbahn war vom Haltepunkt Rathaus in Fahrtrichtung Bahnhof unterwegs und befand sich nun bei der Einfahrt in die Haltestelle Bürgerpark.

Feuerwehr befreit eingeklemmten Jungen

Der Junge wurde samt Fahrrad zwischen der Straßenbahn und dem Haltesteig eingeklemmt. Um den 11-Jährigen bergen zu können, musste die Feuerwehr Wörth das Fahrrad zerschneiden. Ein Rettungshubschrauber und ein Notarzt waren ebenfalls im Einsatz. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde das Kind mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei schwebt der Junge nicht mehr in Lebensgefahr. Während des Unfalls trug er einen Schutzhelm, der offenbar Schlimmeres verhinderte. 

Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs eingeschaltet. Die Polizei Wörth bittet Zeug*innen, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen.
 

Quelle: Polizeidirektion Landau

Radio online hören mit radio.de