Chlorgas-Austritt im Badepark

Bei bestem Sommerwetter musste am Mittwochnachmittag das einzige Freibad in Haßloch umgehend geräumt werden.

Evakuierung des Freibades 

Der Austritt von gesundheitsschädlichem Chlorgas hatte zur kompletten Räumung des Freibads geführt. Rund 500 Besucher mussten in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, darunter neben Haßlocher Einsatzkräften auch Kollegen aus Grünstadt, Friedelsheim und Gönnheim.

Die Wehrleute führten Messungen durch und setzten Bindemittel ein, um das ausgetretene Chlor aufzunehmen. Zudem wurden Hochleistungslüfter eingesetzt.

Vier Menschen, die über Atembeschwerden klagten, kamen ins Krankenhaus. Ursache des Zwischenfalls war offenbar ein technischer Defekt.

 

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Haßloch