FCK spielt wieder Unentschieden

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga mit einem 1:1 (0:1) beim VfB Lübeck einen wichtigen Sieg verpasst.

Für die Roten Teufel war es am 31. Spieltag bereits das 16. Unentschieden in dieser Saison. Lübecks Cyrill Akono erzielte nach 31 Minuten die verdiente Führung für die Gastgeber. Der zur Pause eingewechselte Daniel Hanslik traf zum 1:1-Endstand (54.). 

FCK-Verteidiger Alexander Winkler sah in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote-Karte. Kaiserslautern bleibt mit nun 31 Punkten Tabellen-18. Der Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze beträgt nach wie vor drei Zähler.

Vor Anpfiff der Partie war bekannt geworden, dass die Profis der Pfälzer in der Nacht zum Samstag mit Feuerwerk und einem Feueralarm  um den Schlaf gebracht wurden. «Wir sind heiß auf das heutige Spiel in Lübeck! Da lassen wir uns auch nicht von dem nächtlichen Feuerwerk (2.25 Uhr) und dem späteren mehrmaligen Feueralarm (4.25 Uhr) im Mannschaftshotel stören. Was zählt ist auf dem Platz», twitterte der Traditionsclub.
 

Quelle: dpa

Mehr zum Thema: