Fünf Glocken mit NS-Inschriften in der Pfalz

Bei der Suche nach Glocken aus der NS-Zeit sind im Gebiet der Evangelischen Kirche der Pfalz fünf Exemplare mit problematischen Inschriften entdeckt worden. Das berichtete Oberkirchenrat Michael Gärtner heute in Speyer.

Weil die Nazi-Glocken bei den Menschen unterschiedliche Gefühle auslösen, sei wohl das Klügste, sie abzunehmen und an einem öffentlichen Ort auszustellen. Die Kirchenregierung unterstütze das Abhängen und die Anschaffung neuer Glocken mit 150.000 Euro aus einem neu gebildeten Glockenfonds. 

Die Landeskirche hatte mit der Suche begonnnen, nachdem eine Glocke mit NS-Inschrift im pfälzischen Herxheim am Berg über die Landesgrenzen hinaus für Diskussionen gesorgt hatte. Der 1934 aufgehängte Klangkörper trägt die Inschrift «Alles für's Vaterland Adolf Hitler» und ein Hakenkreuz.

Quelle: dpa