Ermittlungen zu Geisterfahrerunfall

Horror-Crash auf der A61: Jetzt versuchen Ermittler die noch offenen Fragen für den Geisterfahrerunfall zu klären.

Ermittlungen bei Rheinböllen: Nach dem tödlichen Geisterfahrerunfall sucht die Polizei noch nach dem Grund, warum ein 19-Jähriger am Dreieck Nahetal falsch auf die Autobahn auffuhr. Der junge Fahrer war gestern Morgen mit dem Auto einer Familie zusammengestoßen – er und die Mutter im anderen Wagen starben. Der Familienvater und zwei Kinder wurden schwer verletzt. Offenbar war der junge Fahrer schon im Dreieck Nahetal falsch aufgefahren - die Polizei sucht noch Zeugen der Geisterfahrt.

Radio online hören mit radio.de