In Einfamilienhaus: Bei Suche nach verletzter Person Plantage entdeckt

Da hat die Polizei wohl nicht schlecht gestaunt: Als sie auf der Suche nach einer verletzten Person war, entdeckten sie am Mittwochabend (10.08.) ein Einfamilienhaus, das zur Cannabisplantage umgebaut wurde.

 1000 Pflanzen

Im Inneren des Hauses war nichts mehr von der Fassade des Einfamilienhauses zu erkennen. Verkleidet in Alufolie und mit Lampen, Kühlaggregaten, Luftfiltern und Ventilatoren ausgestattet, wuchsen dort mehr als 1000 Cannabispflanzen, die eine Höhe von bis zu einem Meter erreicht haben. Außerdem konnten Matratzen und einige persönliche Gegenstände gefunden werden. Ob diese Aufschluss über die Betreiber*innen geben können, wird derzeit geprüft. Der Wert der beschlagnahmten Pflanzen liegt laut Polizei zwischen 120.000 und 200.000 Euro.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln

Radio online hören mit radio.de