LIVE
VIOLENT THING - Ben Dolic / B-ok

Warnstufe "Rot": Schärfere Corona-Regeln im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Im Landkreis Bitburg-Prüm treten ab heute (Donnerstag) neue, strengere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus in Kraft.

Besondere Sicherheitsmaßnahmen: Welche Regeln gelten nun?

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Eifelkreis Bitburg-Prüm bei 129 Neuinfektionen. Die kritische Marke von 50 wurde daher zum fünften Mal in Folge deutlich überschritten. Der Landkreis ist inzwischen bundesweit einer der Corona-Spitzenreiter. Gemäß dem Warn- und Aktionsplan RLP wird der Eifelkreis daher mit der Warnstufe „Rot“ ausgewiesen. 

Um die Zahl der Neuinfektionen einzudämmen treten ab diesem Donnerstag bis zum 30. November einige neue Sicherheitsmaßnahmen, die zur Eindämmung der Pandemie beisteuern sollen, in Kraft. So dürfen zu privaten Feiern maximal zehn Personen aus maximal zwei Haushalten zusammenkommen. An Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen maximal noch 75 Personen teilnehmen. Bei Sport- und Trainingsveranstaltungen sind keine Zuschauer erlaubt.

Ab Donnerstag muss nun in der Öffentlichkeit auch dann der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden, wenn Masken getragen werden.

Die Entwicklung geht nach Angaben der Kreisverwaltung vor allem auf zwei private Geburtstagsfeiern am vorvergangenen Wochenende zurück, an denen überwiegend junge Leute teilgenommen hätten. Durch die Teilnahme von mindestens einer infizierten Person seien weitere Menschen angesteckt und so das Virus verbreitet worden. Die Kontaktnachverfolgung sei schon zu großen Teilen abgeschlossen, heißt es von der Verwaltung.

 

Quelle: dpa, Eifelkreis Bitburg-Prüm