LIVE
FAIRYTALE GONE BAD - Sunrise Avenue

Fünftägiger Streik bei der Bahn beginnt

Die Lokführergewerkschaft GDL beginnt heute einen weiteren Streik, um Druck im Tarifkonflikt mit der Bahn zu machen.

Ab 17 Uhr ist zunächst der Güterverkehr betroffen; von Montag bis Mittwoch dann auch der Personenverkehr.

Die Bahn geht davon aus, dass sie ein Viertel des Angebots im Fernverkehr aufrechterhalten kann - im Regional- und S-Bahnverkehr sollen es 40 Prozent sein.

Wirtschaftsverbände kritisierten die Arbeitskampfaktion der Gewerkschaft im Güterverkehr. «Die deutsche Wirtschaft versucht gerade erst, nach der Corona-Pandemie Fuß zu fassen», teilte etwa die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) mit und rief die GDL auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Der GDL geht es unter anderem um mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten. Sie fordert Lohnerhöhungen von rund 3,2 Prozent sowie eine Corona-Prämie von 600 Euro im laufenden Jahr. Die Deutsche Bahn bietet der GDL zwar 3,2 Prozent an, die Erhöhung soll demnach jedoch später greifen als von der Gewerkschaft gefordert.

Quelle: dpa