Mutmaßlicher Bahn-Attentäter gefasst

Nach Anschlägen mit gespannten Stahlseilen auf Bahnstrecken in Bayern und Berlin hat die Polizei in Wien einen 42-jährigen Iraker unter Terrorverdacht festgenommen.

Der Mann, der in Wien wohnt, sympathisiert offensichtlich mit der Terrormiliz Islamischer Staat  wie die Generalstaatsanwaltschaft München mitteilte.

Nur aufgrund eines technischen Fehlers sei es nicht zur geplanten Tötung von Menschen gekommen.

In Tatortnähe aufgefundene Bekennerbriefe führten letztlich auf die Spur des Irakers.

Der Beschuldigte zeige sich im Hinblick auf die Taten geständig, bestreite aber einen terroristischen Hintergrund.

Quelle: dpa