US-Richter stimmt Fusion von Telekom-Tochter T-Mobile und Sprint zu

Die amerikanische Telekom-Tochter T-Mobile hat sich im wichtigen US-Kartellrechtsprozess um die Fusion mit dem kleineren Rivalen Sprint durchgesetzt.

Der zuständige Richter stimmte dem mehr als 26 Milliarden Dollar teuren Deal zu. Die Unternehmen hatten ihren Zusammenschluss bereits im April 2018 vereinbart. Die Fusion stieß jedoch auf wettbewerbsrechtlichen Widerstand. Das jetzige Urteil ist auch ein Erfolg für die Telekom.

(Quelle: dpa)