LIVE
WE CAN DO BETTER - Matt Simons

Weitere Überlebende

Im verschütteten Hotel in Mittelitalien sind weitere Kinder gefunden und gerettet worden.

Glücksmomente für Angehörige und neue Motivation für die Retter in Italien: Zwei Tage nach Erdbeben und Lawinenabgang sind aus dem verschütteten Hotel gestern Abend noch einmal drei Kinder lebend herausgeholt worden. Damit haben offiziellen Angaben zufolge neun Menschen das Unglück überlebt. Trotzdem werden noch immer viele in den Trümmern und Schneemassen vermisst. Mit den Rettungen ist die Hoffnung wieder zurückgekehrt: Auch den Abend über suchten die Rettungskräfte weiter. Bisher gibt es offiziell zwei bestätigte Todesfälle - insgesamt sollen sich 35 Menschen in dem Hotel aufgehalten haben.