Grundschulen in Rheinland-Pfalz öffnen wieder

Nach monatelanger Schließung öffnen die Grundschulen in Rheinland-Pfalz heute wieder für den Unterricht im Klassenraum.

Für die meisten der 148 000 Kinder in der Primarstufe beginnt dann ein Wechsel zwischen dem Lernen in der Schule und dem daheim im Fernunterricht. Dafür werden die Klassen geteilt. Wo die Räumlichkeiten viel Platz lassen und den Mindestabstand von 1,50 Metern ermöglichen, können alle Kinder der ersten vier Klassen wieder in die Schule.

In den Kreisen Germersheim und Birkenfeld bleiben die Schulen wegen erhöhter Inzidenzwerte noch geschlossen, im Kreis Cochem-Zell wurde die Präsenzpflicht aufgehoben.

Für die Kinder sei jeder Tag in der Schule ein Gewinn, sagte  Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD). «Studien zeigen, dass viele Kinder und Jugendliche unter den Schulschließungen leiden, deswegen müssen wir ihnen - und auch den Eltern - eine Perspektive eröffnen, eine Perspektive auf Lernen in Präsenz, auf mehr Miteinander.»

Quelle: dpa