Feuer-Tornado in Australien wirbelt Feuerwehr-Lkw hoch

Ein neuer Todesfall dokumentiert die zerstörerische Wucht der Buschbrände im Südosten Australiens:

Ein zwölf Tonnen schweres Feuerwehrauto wurde durch einen von den Flammen ausgelösten Tornado in die Höhe gerissen und krachte anschließend mit dem Dach auf den Boden. Der Fahrer starb, zwei weitere Feuerwehrleute kamen mit Verbrennungen und anderen Verletzungen ins Krankenhaus.

Auch ein kleinerer Einsatzwagen wurde durch die von riesigen Feuern angefachten Winde in Tornadostärke durch die Luft gewirbelt und landete auf dem Dach . Dabei wurde ein weiterer Feuerwehrmann schwer verletzt.

(Quelle: dpa)