LIVE
RED-SUITED SUPER MAN - Rod Stewart/trombone Shorty

Bill Cosby auf freien Fuß

Der US-Entertainer Bill Cosby hat das Gefängnis verlassen.

Das höchste Gericht im US-Bundesstaat Pennsylvania hatte zuvor die Verurteilung des 83jährigen wegen sexueller Nötigung gekippt. Aufgrund einer Vereinbarung mit einem früher mit dem Fall befassten Staatsanwalt hätte Cosby in dieser Sache nicht angeklagt werden dürfen - so argumentierte das Gericht in einer rund 80 Seiten langen Stellungnahme am Mittwoch. Der Entertainer müsse freigelassen werden, das Verfahren dürfe nicht neu aufgerollt werden.

Zahlreiche frühere Anträge auf Berufung und vorzeitige Haftentlassung waren von andern Gerichten abgelehnt worden. Die jetzige Entscheidung des höchsten Gerichts von Pennsylvania überraschte viele in den USA und sorgte weithin für Schock und Ratlosigkeit -

Mehr als 60 Frauen hatten Cosby sexuelle Übergriffe unterschiedlicher Art vorgeworfen. Im Prozess ging es allerdings nur um einen einzigen Fall aus dem Jahr 2004. Die Jury sah es als erwiesen an, dass Cosby eine Frau mit Tabletten hilflos gemacht und dann sexuell genötigt hatte. Der Entertainer hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Quelle: dpa