Geständnis nach Schulmassaker

Der 17 Jahre alte Schütze des Schulmassakers von Texas hat die Tat gestanden.

Medienberichten zufolge gab er eine eidesstattliche Erklärung ab.

Die Behörden gaben seinen Namen mit Dimitrios Pagourtzis an. Er war Schüler an der High School, die er am Freitag überfallen hatte.

Den Angaben zufolge sagte der 17-Jährige, er habe bei seinem mörderischen Zug durch die Schule bewusst einige Schüler ausgelassen, damit seine Geschichte an die Öffentlichkeit gelangen könne.

Ermittlern habe er gesagt, er habe nicht auf Schüler geschossen, die er gemocht habe.

Bei dem Amoklauf kamen 10 Menschen ums Leben; die Zahl der Verletzten erhöhte sich auf 13.

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de