Wieder Tausende bei Montagsspaziergängen

Bundesweit haben am Abend erneut über 30 000 Menschen gegen die Corona-Politik demonstriert.

Dabei wurden mehrere Einsatzkräfte verletzt - unter anderem in Bingen, wo es bei einer Kontrolle zu einer Rangelei kam.

Allein in Koblenz gingen als 1000 Maßnahmen-Kritiker ausf die Straße - die Zusammenkunft war nicht angemeldet, verlief aber friedlich.

In Trier mussten die Beamt*innen mehrere Platzverweise aussprechen und einen Teilnehmer in Gewahrsam nehmen.

In Mainz gab es einen angemeldeten Demonstrationszug von Corona-Kritikern mit rund 200 Teilnehmer*innen und einer stationären Gegendemo mit knapp 80 Personen.  Dabei wurden Verstöße gegen die Maskenpflicht registriert.

In Montabaur musste bei einer unangemeldeten Versammlung mehrfach die Polizei einschreiten, weil sich die Teilnehmer nicht an die von der Versammlungsbehörde vorgegebene Wegstrecke hielten. Schließlich wurde die Kundgebung aufgelöst.

Quelle: dpa/Polizei RLP

Radio online hören mit radio.de