Forderungen vor Türkei-Gesprächen

Die Beziehungen zur Türkei sind aktuell angespannt. Wegen immer neuer Provokationen und Manöver gibt es jetzt Forderungen, die EU-Beitrittsverhandlungen ganz zu beenden.

Vor den heutigen EU-Türkei-Gesprächen in Brüssel hat FDP-Parteichef Lindner einen Stopp der Beitrittsverhandlungen und der damit verbundenen finanziellen Hilfen für die Türkei gefordert. Angesichts der fortwährenden Provokationen und Tabubrüche aus Ankara entwickelten sich die EU-Türkei-Gespräche zur Farce, so Lindner. Die Türkei habe sich meilenweit von den europäischen Werten entfernt. Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit sowie Rechtsstaatlichkeit seien nicht verhandelbar. Bei dem heutigen Treffen will die EU ihre Besorgnis über die Entwicklungen in der Türkei thematisieren. Aus Ankara reist unter anderem Außenminister Cavusoglu an.

Radio online hören mit radio.de