Raumlabor-Absturz steht bevor

Teile des chinesisches Raumlabors "Tiangong 1" werden in der Nacht auf Ostermontag auf die Erdoberfläche fallen.

Laut letzter Prognose der Europäischen Raumfahrtagentur Esa ist ein Absturz gegen 3.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit am wahrscheinlichsten.

Der größte Teil der ursprünglich samt Treibstoff 8,5 Tonnen schweren Raumstation wird demnach verglühen. Etwa 1,5 bis 3,5 Tonnen können als kleine Teile auf Land oder Meer treffen.

Ein genauer Ort war auch wenige Stunden vor dem Absturz nicht zu prognostizieren. Die Gefahr für Menschen wurde als äußerst gering eingestuft.

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de