LIVE
LET ME DOWN SLOWLY - Alec Benjamin

Weitere Opfer gefunden

Aus den Trümmern des verschütteten Hotels in Italiens Erdbebengebiet sind weitere Todesopfer geborgen worden.

Nach Angaben der Einsatzkräfte stieg die Zahl der Lawinenopfer damit auf neun.

Die Retter suchen weiter nach möglichen Überlebenden.  Hoffnung gab gestern die Rettung von drei Hundewelpen.

Derzeit werden noch 20 Menschen vermisst.