Lebenslänglich im Mörlheimer Rentnermord-Prozess

Der Prozess hatte neu aufgerollt werden müssen. Am Urteil hat sich dennoch nichts geändert.

Schuldbekentnisse der Täter 

Die Landauer Richter haben noch einmal bestätigt: Die beiden Täter müssen lebenslang hinter Gitter. Außerdem erkannten sie erneut auch die "besondere Schwere der Schuld" an. Damit wird verhindert, dass die Männer nach 15 Jahren Antrag auf vorzeitige Haftentlassung stellen können.

Der Bundesgerichtshof hatte das erste Urteil im Hinblick auf die "besondere Schwere" verworfen, weshalb der Prozess neu aufgerollt werden musste.

Die beiden Männer waren 2016 in Landau-Mörlheim in das Haus einer 86-Jährigen eingedrungen und hatten sie so schwer verletzt, dass sie kurz darauf starb.

 

Quelle: Landgericht

Radio online hören mit radio.de