LIVE
SHADOWS - Stefanie Heinzmann

Hohe Haftstrafen im Lügde-Prozess

Im Fall um schweren Kindesmissbrauch in Lügde müssen die beiden Angeklagten für 13 beziehungsweise 12 Jahre hinter Gitter.

Das Landgericht Detmold verhängte zudem die anschließende Sicherungsverwahrung.

Eine Gutachterin hatte den geständigen Männern volle Schuldfähigkeit bescheinigt.

Sie sollen auf einem Campingplatz  in Lügde Kinder in hunderten Fällen missbraucht und die Taten teilweise gefilmt haben. Zu den Opfern eines Dauercampers gehörte die eigene Pflegetochter.

Quelle:dpa