Trump greift General Motors wegen geplanter Werksschließungen an

Wegen geplanter Werksschließungen durch General Motors (GM) in den USA hat US-Präsident Trump den Autobauer scharf angegriffen.

Am Sonntagabend (Ortszeit) schrieb Trump auf Twitter, er habe GM-Chefin Mary Barra bei einem Telefonat dazu aufgefordert, den Weiterbetrieb des Werks in Lordstown im US-Bundesstaat Ohio sicherzustellen. «Ich bin nicht glücklich, dass es geschlossen ist, wenn alles sonst in unserem Land boomt. Ich habe sie aufgefordert, es zu verkaufen oder schnell etwas zu unternehmen.»

(Quelle: dpa)