LIVE
SEVENTEEN - Younotus / Kelvin Jones

Lawinensprengungen am Matterhorn

Mit kontrollierten Lawinensprengungen wollen Einsatzkräfte die Bahnstrecke zum abgeschnittenen Schweizer Skiort Zermatt am Matterhorn wieder sicher machen.

Dort sind Einheimische und rund 13 000 Touristen von der Außenwelt praktisch abgeschnitten.

Die Zufahrtsstraße und die Bahnlinie mussten wegen akuter Lawinengefahr geschlossen werden. Der Ort selbst  ist aber nicht von Lawinen bedroht. Die Pisten und Wanderwege ringsum  sind  geschlossen. Am Vormittag will die Gemeinde die Lage erneut beurteilen.

Quelle:dpa