Friedensnobelpreis für zwei Journalisten

Der Friedensnobelpreis 2021 geht an die philippinische Journalistin Maria Ressa und den russischen Journalisten Dmitri Muratow.

Das hat das Nobelkomitee in Oslo bekannt gegeben. Beide würden für ihren Einsatz für Meinungsfreiheit ausgezeichnet, die Voraussetzung sei für Demokratie und anhaltenden Frieden. Ressa ist Chefin der Online-Nachrichtenseite Rappler, die auf den Philippinen investigativen Journalismus betreibt. Im vergangenen Jahr wurde sie wegen angeblicher Verleumdung verurteilt. Muratow gründete 1993 die russische unabhängige Zeitung „Novaja Gazeta“.

 

Quelle: dpa