Fluten bedrohen mehrere Regionen

Heftiger Dauerregen hat mehrere Regionen in Italien getroffen - jetzt drohen Überschwemmungen.

Die Hochwasser-Lage in Italien spitzt sich weiter zu: Neben den Wassermassen im Norden bei Turin droht auch Sizilien eine ähnliche Situation. Grund sind heftige Regenfälle - mittlerweile werden in Italien insgesamt zwei Menschen in den Fluten vermisst - hunderte sind schon obdachlos geworden. Zahlreiche Brücken und Straßen bleiben gesperrt, selbst kleine Flüsse sind zu Strömen geworden, die alles, was nicht fest ist, mit sich reißen.