Angst trotz Jubiläum

60 Jahre 'Römische Verträge' - der Grundstein für die EU. Das wird heute gefeiert. Gleichzeitig steht das Bündnis vor einer ungewissen Zukunft.

Die Europäische Union feiert in Rom ihren 60.Geburtstag. Dort erinnern die Staats- und Regierungs-Chefs and die 'Römischen Verträge: Sechs Länder - darunter Deutschland - schlossen sich zusammen. Es war der Beginn der EU. Aktuell muss sich die Union aber neu aufstellen: Die Staats-Chefs wollen überlegen, wie es nach dem Brexit weitergehen soll. Daneben geht es um die Flüchtlings-Krise und die Frage, ob es ein Europa mit unterschiedlichen Entwicklungs-Geschwindigkeiten geben kann. Viele lehnen ein "Europa der zwei Geschwindkeiten" ab - einige Länder befürchten, dabei abgehängt zu werden. In Rom haben Befürworter und Gegner der EU Demonstrationen angekündigt. Die Sicherheitskräfte sind in höchster Alarmbereitschaft.

Radio online hören mit radio.de