Deutschland nimmt Bootsflüchtlinge auf

Wieder befindet sich ein Boot mit Flüchtlingen auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer und darf nicht anlegen.

Deutschland nimmt 50 Menschen auf 

Deutschland will sich jetzt an der Aufnahme der aktuell vor Italien geretteten Migranten beteiligen. Mit Blick auf die laufenden Gespräche über eine intensivere Zusammenarbeit im Asylbereich sei man mit Italien überein gekommen, 50 Menschen aufzunehmen, erklärte eine Regierungssprecherin.

Gestern waren insgesamt rund 450 Flüchtlinge von einem Holzboot gerettet worden, das von Libyen aus gestartet war. Die italienische Regierung hatte auf Unterstützung gepocht und zuerst Zusagen von Malta und Frankreich erhalten.

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de