Steinmeier startet Israel-Besuch

Bundespräsident Steinmeier ist auf schwieriger Mission in Israel: Seit mehreren Wochen ist das Verhältnis angespannt. Steinmeier will es wieder beruhigen.

Bundespräsident Steinmeier hat am Abend seinen Israel-Besuch begonnen. Dabei will er vor allem das aktuell angespannte Verhältnis beruhigen. In der Jerusalemer Altstadt traf er sich mit Staatspräsident Rivlin auf ein Bier und beide besuchten eine Grafitti-Ausstellung. Für heute sind weitere Treffen mit Staatspräsident Rivlin und Regierungschef Netanjahu geplant - neben diesen politischen Gesprächen will Steinmeier auch Gegner der israelischen Siedlungspolitik treffen. Wegen einer ähnlichen Agenda hatte Netanjahu vor zwei Wochen ein Treffen mit Bundes-Außenminister Gabriel platzen lassen. Seitdem ist das deutsch-israelische Verhältnis angespannt.