Wieder Beben im Iran

Wieder hat ein Erdbeben den Iran erschüttert.

Nach Angaben des iranischen Staatsfernsehens lag das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,1 in Hodschdak, nördlich der Stadt Kerman im Südosten des Landes.

Bisher hätten der Erdstoß sowie sieben kleinere Nachbeben nur Sachschäden verursacht. Mehrere Rettungsteams wurden in die Region entsandt, in der es rund 140 Dörfer gibt.

Erst vor knapp drei Wochen waren bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle:dpa