Attentäter mit Kontakten nach Deutschland?

Nach dem Anschlag von Manchester gibt es offenbar Hinweise, dass sich der Attentäter letzte Woche in Deutschland aufhielt.

FOCUS Online schreibt, dass der 22-Jährige vier Tage vor dem Anschlag von Düsseldorf aus nach Manchester geflogen sei. Das hätten Berliner Sicherheitskreise bestätigt. Antiterrorexperten von Polizei und Verfassungsschutz würden nun ermitteln, ob der Attentäter womöglich Kontakte zu radikalen Islamisten in Deutschland hatte. Schon vor zwei Jahren soll er von Frankfurt aus nach Großbritannien geflogen sein. Vorher war er offenbar bei einer paramilitärischen Ausbildung in Syrien.

Radio online hören mit radio.de