RPR Hilft
Petra Hilgert 10 €
Helena Gattje 50 €
Rolf Martini 30 €
Julia Molitor 50 €
Sergej Drehrr 50 €
Heidi Krebs 50 €
Gabi Westkemper 50 €
Gisela Sass 100 €
Nadine Wollf 20 €
Gertrud Schilz 150 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Unbekannte Tote auf A3: Wer kann Hinweise geben?

Was geschah an jenem Mittwochabend im Sommer 1991 auf der A3 bei Neustadt/Wied? Seit 28 Jahren beschäftigt die Polizei der Fall der unbekannten Toten. Auch heute werden noch dringend Hinweise aus der Bevölkerung gesucht.

Tote wurde nie identifiziert

Wer kennt die Frau mit dem blonden Kurzhaarschnitt, die am 07. August 1991 auf der A3 bei Neustadt/Wied ums Leben kam? Seit 28 Jahren tappt die Polizei im Dunkeln hinsichtlich des rätselhaften Falls. Nach der Obduktion der Leiche damals stand lediglich fest: Die Unbekannte wurde von mindestens einem Auto überrollt und lebte vor dem Unfall noch. Doch identifiziert wurde die Frau nie.

 

Polizei tappt immer noch im Dunkeln

Vor zwei Jahren gingen die Ermittler ein weiteres Mal mit Bildern an die Öffentlichkeit, auch heute sind sie noch im Portal der Polizei Rheinland-Pfalz unter „Ungeklärte Fälle“ zu finden: Wer kann Hinweise dazu geben und das Rätsel aus dem Jahr 1991 womöglich lösen?

 

Beschreibung:

Die Frau war zwischen 20 und 30 Jahren alt, eher im Bereich von 20 Jahren. Bei einem Körpergewicht von 65 Kilogramm war sie 174 Zentimeter groß und schlank. Sie hatte bis zu 3 Zentimeter lange, glatte, blonde Haare. Die Augenfarbe war blau.

An den Armen und Beinen hatte sie zahlreiche Narben, am rechten Oberarm an typischer Stelle zwei Impfnarben. Die Unbekannte hatte mindestens eine vorangegangene Schwangerschaft. Oberhalb des linken Ohres hatte sie eine auffällige, kirschkerngroße Knochenwucherung.

Bekleidung:

Beigefarbene Wollstrumpfhose, ärmelloses, rotweißes Kleid mir grünen, blauen und gelben Farbtupfern, kein Büstenhalter, kein Slip.

Schmuck:

Silberner Ohrring, silberne Halskette mit einem kleinen Hollandschuh als Anhänger, rechter Ringfinger silberfarbener Ring, kupferfarbene „Swatch“-Armbanduhr.

 

Zu allen unverpixelten Bildern geht es hier

 

Wer kann Hinweise zur Identität der unbekannten Toten geben? Mögliche Zeugen zum damaligen Geschehen werden nach wie vor dringend gesucht!

 

Quelle: Polizei

Weitere Themen

Mehr von RPR1.